Pfarrkirche Lachen

Unübersehbar mit den beiden Zwiebeltürmen ragt die Pfarrkirche Heiligkreuz aus dem Lachner Dorfkern.

Schon im Jahre 1096 entstand in Lachen eine erste Kapelle, die dem heiligen Kreuz geweiht war. 1569 erfolgt der Spatenstich zur ersten Kirche. Die vermutlich gotische Kirche wurde 1571 durch den Abt von Einsiedeln eingeweiht. Ende des 17. Jahrhunderts konnte wegen akuter Einsturzgefahr keine Messe mehr darin gefeiert werden.

1707 wurde beschlossen, eine neue Kirche zu bauen. Die Pläne werden dem Einsiedler Klosterarchitekten Caspar Moosbrugger (1656 - 1723) zugeschrieben. Der Bischof von Konstanz weihte die Kirche 1711 ein. Die Inneneinrichtung wurde teilweise von Lachner Künstlern geschaffen.

1954 erfolgte eine Aussenrenovation, ein Jahr später wurde das Geläute teilweise erneuert. In einer Abstimmung vom 6. Februar 1967 wurde ein Kredit von über 2 Mio. Franken für eine umfassende Innenrestauration der Pfarrkirche und Kapelle im Ried gesprochen. Mit der Inbetriebnahme der neuen Orgel am 24. Januar 1971 wurde die Restauration abgeschlossen. 

Die Glocken

In den Türmen der Lachner Pfarrkirche hangen acht Glocken (in Klammern Einweihungsjahr, Durchmesser und Gewicht):

  • Heiligkreuz-Glocke im Südturm (1955, 223 cm, 6'250 kg)
  • Friedensglocke im Nordturm (1955, 185 cm, 3'500 kg)
  • Wetterglocke im Nordturm (1876, 157 cm, 2'765 kg)
  • Marienglocke im Nordturm (1955, 129 cm, 1'500 kg)
  • Bet-Heiliggeistglocke im Nordturm (1575, 128 cm, 1'340 kg)
  • Schutzengelglocke im Nordturm (1955, 104 cm, 620 kg)
  • Josefs-Totenglocke im Südturm (1709/1832, 47 cm)
  • Chor-/Evangelienglöcklein im Chorturm, ausser Betrieb (1812, 41 cm)

Kirchenorgel

Die Lachner Orgel gehört mit ihren 43 Registern und 3046 Pfeiffen nach Einsiedeln und Schwyz zur drittgrössten im Kanton Schwyz. Seit 1970 ist die Orgelbau-Firma Späth AG (Rapperswil) für die Lachner Kirchenorgel zuständig. 2008 wurde die Kirchenorgel vollständig revidiert. Die elektrische Registersteuerung wurde damals durch ein neues, computergesteuertes System ersetzt. Am Kapellfest-Sonntag, 29. März 2009, fand die feierliche Orgelweihe statt.

Ein paar Fakten zur Pfarrkirche

  • Höhe der Kirchtürme: 47 Meter
  • Länge der Pfarrkirche: 45 Meter
  • Breite des Kirchenschiffs: 18 Meter
  • Kapazität: ca. 400 Personen im Kirchenschiff + 80 Personen auf den Seitengalerien

Video 300 Jahre Pfarrkirche Heilig Kreuz Lachen SZ 

Zum Jubiläum 300 Jahre Pfarrkirche Heilig Kreuz Lachen entstand dieser interessante Film von Dr. Herbert Bruhin.

 

Bilder

 

Weitere interessante Informationen auf der Website "Süddeutscher Barock"

 

Kath. Pfarramt Heilig Kreuz
Pfarreisekretariat
Kirchweg 1
8853 Lachen

Tel. 055 451 04 70
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:
Mo: 08.00-11.30, 13.30-17.00
Di - Do: 08.00-11.30
Fr: 09.30-11.30

Ferienhalber geschlossen:
15.7.-1.8.2017