In Lachen bieten wir ab der 2. Klasse katholischen Religionsunterricht an. Unsere Zweitklässler werden von unserer Katechetin Brigitte Helbling unterrichtet. Die Kinder machten sich in den letzten Monaten mit dem Gebet, das Jesus zu beten gelehrt hat, vertraut. In der hl. Messe um 10.30 Uhr sind die Kinder dabei und beten gemeinsam mit der ganzen Gottesdienstgemeinde. Wir freuen uns auf diese Feier und laden Eltern, Geschwister und natürlich alle Gläubigen herzlich dazu ein.

Das Vaterunser

Das Vaterunser erhielt früh einen festen Platz in der urchristlichen Messfeier. Gemäss der Didache 8,2f sollten Christen es auch privat dreimal am Tag beten. Heute erinnert auch das Angelusläuten daran: in Lachen um 8.00, 11.00 und 20.00 Uhr.

In der katholischen Kirche ist das Vaterunser Bestandteil der heiligen Messe, des Stundengebets der Laudes und der Vesper sowie des Rosenkranzgebets. Gesetzliche Bestimmungen Karls des Grossen ordneten an, dass jeder Christ es auswendig beten können sollte. Wer dies nicht vermochte, sollte nicht als Taufgötti oder Taufgotte zugelassen werden. Zusammen mit dem Credo und den Zehn Geboten gilt es als eine der Grundlagen, die jeder getaufte Christ lernen und wissen sollte.

In der heiligen Messe findet sich zwischen den Bitten und der Doxologie der Embolismus, den der Priester betet, um die vorangegangenen Bitten zu vertiefen und zusammenzufassen: «Erlöse uns, Herr, allmächtiger Vater, von allem Bösen und gib Frieden in unseren Tagen. Komm uns zu Hilfe mit deinem Erbarmen und bewahre uns vor Verwirrung und Sünde, damit wir voll Zuversicht das Kommen unseres Erlösers Jesus Christus erwarten.»

Sonntag, 20. August 2017
20. Sonntag im Jahreskreis

«Frau, dein Glaube ist groß!»

Mt 15, 21-28

videoportrait 180x120