Im Juni wird Jesus Christus besonders unter dem Gesichtspunkt seiner durch sein Herz symbolisierten Liebe verehrt. Im Mittelpunkt steht also das durchbohrte Herz des Gekreuzigten als Quelle der Sakramente der Kirche: vgl. Joh 19,34 bzw. Joh 7,37.

In der Präfation des Hochfestes vom Heiligsten Herzen Jesu heisst es: «Aus seiner geöffneten Seite strömen Blut und Wasser, aus seinem durchbohrten Herzen entspringen die Sakramente der Kirche. Das Herz des Erlösers steht offen für alle, damit sie freudig schöpfen aus den Quellen des Heiles.»

Sonntag, 20. August 2017
20. Sonntag im Jahreskreis

«Frau, dein Glaube ist groß!»

Mt 15, 21-28

videoportrait 180x120