Am Suppentag vom Sonntag, 22. Februar 2016, werden wir das Schulbildungsprogramm «E4Y» in Yangon (Rangon), Myanmar unterstützen. Es ermöglicht Kindern, die aus finanziellen Gründen die öffentliche Schule verlassen mussten, eine weiterführende Schulbildung und einen Schulabschluss. Bereits ausgebildete E4Y-Lehrpersonen bilden weitere Lehrerinnen und Lehrer aus. Begründer und Leiter des Projekts ist Kari Kiser, ein guter Freund von Werner Deuber, Lehrer an der Primarschule Lachen. Wir freuen uns schon heute auf Ihren Besuch am Suppentag. Lesen Sie mehr zum Suppentag-Projekt...

pdfFlyer downloaden