13-ministrantenausflug-180von Tobias Schwyter. Um 8.38 Uhr ging’s mit 20 Ministranten los. Mit dem Zug fuhren wir von Lachen nach Luzern. In Luzern angekommen, liefen wir nicht lange bis zum Verkehrshaus. Die älteren von uns waren für kleine Gruppen selbstverantwortlich,

und so erkundeten wir gemeinsam die Welt der Schiffe, Züge, Autos und Flugzeuge.

Zuerst ging ich mit meiner Gruppe die Eisenbahnen anschauen. Da wir langsam hungrig waren, verspeisten wir unser leckeres Picknick. Nach vielen lustigen Spielen und einer Fahrt mit dem Trotinett schauten wir uns dann die Schiffe an. Spannend war die Show über die Geschichte der Schweizer Schifffahrt. Das coolste jedoch, fand ich, waren die Flugzeuge. Mit Simon im Helikoptersimulator überflogen wir eine schöne Landschaft ohne Bruchlandung!

gruppenfoto-300Anschliessend, nach dem Verkehrshaus, gingen wir uns die Stadt Luzern mit unserem Stadtführer Herr Pfarrer Fuchs anschauen. Er erzählte uns viele interessante Sachen über die Stadt. Wir lernten die Kappelerbrücke kennen und das Haus der Fasnacht. Am Spannendsten fand ich, dass wir sogar das Kleid vom Bruder Klaus in der Jesuitenkirche besichtigen konnten. Für mich war es ein erlebnisreicher, spannender Ministrantenausflug. Ich möchte mich für den wunderschönen Tag ganz herzlich bei Herrn Pfarrer Ernst Fuchs und unserem Pastoralassistenten Herr Christopher Zintel bedanken.

Zur Fotogalerie...