Ein Teil der Jugendgruppevon Tobias Schwyter. Es ist nicht lange her, da hatten wir jungen Leute und Ministranten eine gute Idee: «Wieso können wir nicht den alten Raum in der Kapelle im Ried nutzen?

Es wäre toll, wenn wir daraus einen Jugendraum machen könnten!» Wir möchten dort einen Raum gestalten und zwar einen, der alle Ansprüche eines Jugendlichen erfüllt.

Sie können sich sicher vorstellen, was in einem Jugendraum nicht fehlen darf: Vom Tischkicker bis hin zur PlayStation muss an alles gedacht sein. Aber zuerst muss der Raum renoviert werden. Mit Werkzeug bewaffnet treffen sich die Jugendlichen und auch die Ministranten unter der Leitung von Pastoralassistent Christopher Zintel immer ca. ein bis zwei Mal im Monat, um unseren zukünftigen Jugend(T)raum zu renovieren. Vor lauter Eifer dachte sogar unser Leiter, dass ihm Flügel gewachsen seien, also sprang – oder besser gesagt – fiel er einfach vom zweiten Stock. Zum Glück ist ihm nichts passiert. Wir mussten alle laut lachen.

Ich kann nur sagen, dass der Jugendraum eine tolle Sache werden wird. Darum möchte ich im Namen der Jugendlichen und der Ministranten ganz herzlich der Kirchgemeinde Lachen danken, dass sie uns diesen tollen Raum zu Verfügung gestellt haben. Einen grossen Dank auch an unseren Pastoralassistent Christopher Zintel, der das Ganze mit uns durchführt. Bis es aber fertig ist, müssen noch viele Hände tatkräftig daran arbeiten...

Weiter zur Jugendgruppe und mehr zum Jugendraum...